Folge 53: Uli ironisiert Wasser

Unsere Themen:

  • Heiliger Regen gegen die Zombie-Apokalypse
  • Vegetarisch gegen Vampire
  • Filmempfehlungen: “28 Days / Weeks later”, “Zombieland 2”
  • 110% geben für Ramsch
  • Keine Filmempfehlung: “Tree of Life”
  • Schlechte Filme mit guten Anteilen
  • Hackertyper
  • Der CSI-Effekt
  • DIN-Norm für Adventskalender?
  • Wimmelbild + Adventure = Escape Room?
  • Live-Podcast vor Publikum
  • Ironisiertes Wasser
  • TWIL: Ironie vs. Sarkasmus
  • Standardisierung in Autos, oder auch: Was macht der City-Knopf in Jans Auto?
  • Geplanter rapider Auseinenderbau einer SpaceX-Rakete
  • Demonstration vs. Test

Eine Antwort auf „Folge 53: Uli ironisiert Wasser“

  1. Tree of Life – schlechter Film? Geht’s noch???
    Also, generell stehe ich “künstlerisch wertvollen” Filmen eher negativ gegenüber. Aber ich ärgere mich, wenn mir unterstellt wird, ich würde behaupten, ein Film gefällt mir, nur weil jemand beschlossen hat, dass das Kunst ist.
    Was die Hackerdarstellung in Hollywood-Filmen angeht, so stößt das Menschen, die Ahnung von Computern haben negativ auf. Mir geht das so, wenn völlig absurde medizinische Notfallmaßnahmen gezeigt werden. Sehr schön ist da z.B. immer, wenn Menschen auf der Intensivstation am Beatmungsgerät hängen. Dann kommt der Mörder und zieht den Stecker, das Opfer stirbt und es gibt keinen Alarm und kein Mensch merkt was davon. Ja, warum liegt der Mensch denn dann auf der Intensivstation???
    Wahrscheinlich haben Müllfahrer die gleiche Reaktion, wenn im Film jemand die Mülltonnen falsch entleert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.