Folge 113: Jan und der Kristalladler

… klingt fast schon wie ein Film. „Indiana Jan und das Geheimnis des Kristalladlers“ oder so.

Ansonsten überlegt Uli, ein neues Instrument zu lernen: Den Sitzsack. Fabian erklärt, wie man seine Flirtkünste neuronal aufwerten könnte. Jan muss vielleicht niiiiiiiieeeeeee wieder mit Kindern spielen. Und Markus berichtet von seiner Karriere als DJ.

Unsere Themen:

  • Weiße Ostern; Osteraktionen
  • Christliche Hipster: Chripster?
  • Im Autokino nicht viel vom Film mitbekommen.
  • Fabian schaute sich einen Computer-Tomographen von innen an. CT ist wie 3D-Scanner.
  • Impfungen gehen vorwärts
  • Pufferzone statt Yoyo-Notbremsen? Heilige Kühe schlachten. “Wenn ich mich noch stärker isolieren wollte, müsste ich den Spiegel abnehmen”
  • Wir sind vier und Kindergartenkinder und gönnen niemandem was.
  • Neuronale Netzwerke sind nicht neu – aber langsam stark genug. GPT3 baggert an.
  • Markus‘ neue Rabattkette
  • Lockdown-Langeweile-Kauf: Ukulele oder Sitzsack?
  • Grundsätzlich ist der Lockdown ja eigentlich Super-Saison für Spielwaren
  • Spielzeug auf Kinder verteilen
  • Typische Kinderverhandlungen, “niiiiiie wieder”, Swarovski-Adler; Sachen, die man als Kind unbedingt haben wollte.
  • Markus’ nicht erfolgreiche DJ-Karriere, Socken-Diskettenboxen, Unterwäsche-Sortimentskästen.
  • Ordnung und Sortierung vs Platzsparen; Einkaufswagenchips und -befreier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.